* Startseite     * Über...     * Archiv



Notate

* Themen
     Lesefutter
     Kult
     Dies&Das
     Küchenzeile
     Internettiges
     Gegrübel
     Mondphase
     Schulsachen
     Kinderkram
     Gärtchen

* mehr
     Osterfreuden

* Links
     Abraxandria
     Pauliland
     Advent
     Buchkolumne
     Lemmie
     Piri
     Augen-Blicke








Aus Norwegen

Leider habe ich

Schneemann
Jo Nesbø

nur ausgeliehen.
Leider sage ich, weil mir darin so viele Passagen so extrem gut gefallen, dass ich sie eine Weile behalten möchte.

Das fünfte Zeichen
Jo Nesbø

liegt bereit für Peter, ich hatte es in einem atemlosen Rutsch durch.

Der Erlöser
Jo Nesbø

steht abwartend im Regal.

Ich bin so froh, dass ich über die Tochter einer Freundin diesen außergewöhnlichen skandivischen Broker, Musiker und Schriftsteller kennenlernen konnte!

Hier also jetzt schon mal ein paar Extrakte:

~~~~~~~~~~~~~~

Dann starrte er nur noch in die Gesichter anderer Menschen, um deren Schmerzen und Achillesferse zu finden, deren Alpträume, Motive und Gründe, sich selbst zu belügen. Er lauschte ihren ermüdenden Lügen und versuchte einen Sinn darin zu finden, Leute einzusperren, die sich schon längst selbst eingesperrt hatten. In einem Gefängnis aus Hass und Selbstverachtung, das er selbst nur allzu gut kannte.

Seite 13f

~~~~~~~~~~~~~~

Um sie herum tropfte und gurgelte es. Im Garten stand ein Schneemann mit Schlagseite und schlechten Zukunftsaussichten.

Seite 40

~~~~~~~~~~~~~~

"Manchmal weiß man nicht, wonach man sucht, bis man es gefunden hat", antwortete Harry. "Das ist eine Arbeitsmethode."

Seite 46

~~~~~~~~~~~~~~

aus: Schneemann von Jo Nesbø

~~~~~~~~~~~~~~

Zum großen Glück bin ich noch im ersten Drittel und habe noch ganz viel vom Schneemann übrig.

24.2.09 06:20
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung